Yesterday

 

.. sangen dereinst die Beatles und waren der Meinung, aller Ärger wäre noch so weit entfernt gewesen. Nein, war er nicht. Gestern nämlich hat sich die LBM für 2020 selbst abgesagt. Natürlich ist das nur konsequent für eine internationale Großveranstaltung, und wenn wir mal ehrlich sind haben wir alle genau damit schon seit Wochen gerechnet. Gestern war also eher kurzfristig, der Ärger fing schon viel eher an. Nun aber wissen wir definitiv, dass wir nicht in Leipzig sein werden.

Wir, das ist das Team von Drurka, das just 2020 mal wieder in etwas größerer Zahl auftreten wollte. So wie in den Jahren, als wir noch auf der Suche nach einem Verlag waren. Damals, als Birthe wie ein Flummi über die Messe gehüpft ist und allen möglichen Menschen unsere Exposees aufgedrängt hat. Damals, als das Caro-Zombie sich und einen sehr gut gekleideten Herrn komplett mit Kaffee eingesaut hat, als sie gegen ihn taumelte. Damals, als Rumi und Ola die Hostess eines Global Players so sehr in die Zange genommen haben, dass sie den beiden fast Geld für ein Exposee geboten hätte. Yesterday eben, als aller Ärger mit mutierten Viren noch so weit entfernt schien.

Heute nun haben wir auf dem ganz kurzen Dienstweg (Telefon) beschlossen, dass wir statt der fünf Tage Leipzig einfach fünf Tage LBM-Con einlegen. Das liest sich erst einmal traurig: Schriftsteller, die statt auf eine Buchmesse zu einer Convention gehen, sich mit Blankwaffen versuchen, möglichst schwere Verletzungen zuzufügen, während sie in einem westfälischen Wald stehen, um eine Handbreit Boden kämpfen und die Schilde zersplittern unter der Wucht der Hiebe. Doch genau so ist die gesamte Welt entstanden. Wir sind durch die Wälder gerannt und haben uns gejagt, haben gekämpft und getrunken, Musik gemacht und gefeiert.

So zwingt uns heute dieses Virus zurück zu unseren Wurzeln. Auslöser für solche Dinge sind generell die kleinen Dinge. Und viel kleiner als ein Virus geht ja nicht mehr. Daher werden wir einfach eine kleine Convention starten, statt des Besuchs der - leider leeren - Messehallen. Und klein ist dabei relativ. In jedem Fall wird es uns bis zum Sommer den Ideenspeicher auffüllen können. Oder die Leber zerfressen, das ist nicht völlig unwahrscheinlich. Bleibt abzuwarten, wer sich diesmal bei den Kämpfen wehtun wird. Von diesen Ereignissen wird wohl noch zu berichten sein.

 

Daher: Stay tuned to this station!